Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Bochum, 25.06.2016

Draußen strömender Regen - lila Sonne auf der Matte

CAB Violets beim A40 Cup - Foto 06/2016Zum 6. Mal war Heimspiel für unsere Sportlerinnen angesagt. Beim diesjährigen A40 Cup in Bochum-Wattenscheid war die Cheer Academy mit über 80 Mitgliedern am Start. Und nochmal ordentlich lila Power auf der Tribüne, denn auch unsere Fans waren zahlreich vertreten.

Unsere CAB Violets durften in diesem Jahr den Wettkampf eröffnen und legten eine gute, aber nicht ganz fehlerfreie Routine hin.

Leider ist unsere Marie im Vorfeld krankheitsbedingt ausgefallen, sodass unser Coach Sarah einspringen musste, die sich dabei auch noch ein blaues Auge einfing. Trotz aller Schwierigkeiten wurde die Leistung am Ende mit Platz 1 belohnt.

Danach hieß es Showtime für unsere CAB Lilax, zum ersten Mal seit dem Neustart im letzten Jahr mit 22 Mädchen auf der Matte - darunter viele Neulinge. Da spielten dann auch ordentlich die Nerven mit, sodass in der anfänglich sehr schönen Routine zum Ende hin immer mehr der Wurm drin war. Platz 2 war das Ergebnis.

Es folgten unsere Peewees. Die Lilies zeigten wieder einmal den Großen wo der Hammer hängt und wurden für eine tolle Performance verdient mit dem ersten Rang belohnt!

CAB Violets beim A40 Cup - Foto 06/2016 CAB Lilax beim A40 Cup - Foto 06/2016 CAB Lilies beim A40 Cup - Foto 06/2016 CAB Lilax beim A40 Cup - Foto 06/2016


Als nächstes waren die Spezial-Kategorien dran. Unser Senior Allgirl Groupstunt Lilax Selection zeigte einen soliden Durchgang mit nur einem Fehler. Platz 3 durften sich unsere „Oldies“ am Ende notieren.

CAB Lilies beim A40 Cup - Foto 06/2016Ihnen folgte direkt Sarah Schleypen im Junior Individual. Sie zeigte eine nahe zu perfekte Routine, nur beim freien Rad haperte es etwas. Doch dann folgte das große Wirrwarr um ihre Platzierung. Vor der Siegerehrung wurden die Coaches zum Organisator gerufen und es hieß, dass Sarah mit einem weiteren Mädchen auf Platz 1 gelandet sei und es ein Stechen um den Sieg geben wird, auch um Platz 3 in der selben Kategorie gab es ein Stechen. Alle vier Mädchen zeigten daraufhin noch einmal ihre Routine, Sarah diesmal fehlerfrei. Trotzdem wurde sie zum Unverständnis aller Beteiligten und auch der Zuschauer am Ende nur Dritte. Große Enttäuschung, wo der zweite Platz doch schon sicher geglaubt war.

Zum Schluss ging es noch um die Stadtmeisterschaft. Alle drei Allgirl-Teams konnten noch einmal ihre Programme zeigen. Leider zog sich das Pech etwas durch den Tag: Unsere Celina verletzte sich beim Einturnen so am Nacken, dass ihr Team ohne sie starten musste und auch die Lilax hatten den Ausfall von Carolin zu beklagen, sodass auch Trainerin Kathi noch mit auf die Matte musste. Trotzdem zeigten alle drei Teams noch mal eine sehr gute Leistung, der Pokal ging am Ende trotzdem an die Tanzschule Straub.

Der große Lacher zum Schluss: Unsere zweite Vorsitzende und Co-Trainerin der Violets und Lilax fand sich plötzlich auf ihrem eigenen Junggesellinnen-Abschied wieder. Der somit schon unvergesslich anfing.

Ein großes Dankeschön wieder an die CAB-Familie für einen weiteren tollen Wettkampftag und fürs Durchhalten in einer sehr vollen Halle, wo es dank des Regens kaum eine Möglichkeit zum frische Luft schnappen gab.

One heart - One Team - CAB