WAZ Seignet
Bochum - 17.06.2016

Stadtwerke fördern 14 weitere Bürgerprojekte

150 000 Euro werden zusätzlich ausgeschüttet

In der vergangenen Woche endete die Bürgerabstimmung zum Stadtwerke-Sponsoring. 29 Projekte aus den Kategorien Sport, Kultur, Bildung und Soziales wurden mit 350 000 Euro bedacht (wir berichteten). Darüber hinaus hat der Beirat des Energieversorgers nun 14 weitere Bürgerprojekte ausgewählt, die beim Voting nicht zum Zuge kamen.

 

Mit insgesamt 150000 Euro gefördert werden die Schachgesellschaft Bochum 1931, DJK TuS Hordel, der Kinder- und Jugendring, der Malteser Hilfsdienst, Wildwasser Bochum e.V., das Zeitungsprojekt "Neu in Deutschland", die Widar Schule, die Michael-Ende-Schule, die Feldsieper Schule, das "HalloDu"-Theater, der Evangelische Jugendposaunenchor Linden, die Galerie Januar (Verein zur Förderung junger Kunst), der "Klack Zwo B" -Verein und die Cheer-Academy Bochum.

Der Beirat entschied zudem, die in der Bürgerabstimmung erzielte Teilförderung für folgenden Träger aufzustocken: SV Eintracht Grumme, Jugendfeuerwehr Bochum, Heimkehrer-Dankes-Kirche, Evangelische Jugend Wattenscheid-Höntrop und Verein zur Betreuung von Kindern an Grundschulen e.v.
"Wir werden uns in den nächsten Tagen mit den Projektträgern in Verbindung setzen", kündigen die Stadtwerke an. Die Bewerbungsphase für die Zukunftsprojekte, die vom Aufsichtsrat ausgewählt werden, startet am 30. August. Weitere Informationen zum Sponsoring gibt es auf www.stadtwerke-bochum.de.